Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Tagung “Kraft-Wärme-Kopplung in kommunalen Gebäuden”

Das Umweltministerium Baden-Württemberg informiert über die KWK-Tagung am 21. Oktober 2013 wie folgt:

“Bis zum Jahr 2020 sollen die Treibhausgasemissionen in Baden-Württemberg gegenüber dem Jahr 1990 um 25 % gesenkt werden, bis zum Jahr 2050 sogar um 90 %. Das bedeutet zum einen, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigt werden muss. Zum anderen muss der Endenergieverbrauch entscheidend gedrosselt und letztendlich vom Wirtschaftswachstum weitgehend entkoppelt werden – in Baden-Württemberg kalkulieren wir, nach aktuellen Schätzungen, gegenüber dem Jahr 2010 mit ca. 50 % Energieverbrauchsreduzierung bis zum Jahr 2050.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen insbesondere in der Energieerzeugung Effizienzpotentiale erschlossen werden. Eine am Markt etablierte und gut funktionierende Technik mit hohem Wirkungsgrad ist die Kraft-Wärme-Kopplung. Diese Technik weist eine große Bandbreite, von Mikro-Blockheizkraftwerken zur Versorgung einzelner Gebäude bis hin zu großen Kraft- Wärme-Kopplungsanlagen zur Speisung von Fern- und Nahwärmenetzen, auf. Gerade auch bei kommunalen Gebäuden kann die KWK sehr gut in bestehende Energieversorgungssysteme integriert werden.

In der Veranstaltung „Kraft-Wärme-Kopplung in kommunalen Gebäuden“ diskutieren Experten und Praktiker anhand konkreter Praxisbeispiele die vielfältigen Nutzungsperspektiven von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Nutzen Sie diese hervorragende Chance zum fachlichen Austausch, damit wir gemeinsam die Kraft-Wärme-Kopplung als wichtige Säule einer dezentralen Energieversorgung in Baden-Württemberg weiter voranbringen können.“
Weitere Infos zu Kosten und Anmeldungsmodalitäten:
www.kwk-tagung.de


Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt.
Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*

Böser Kommentar hier? Kommentar melden.