Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Führungswechsel bei der Gemeindeprüfungsanstalt

Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern – Klaus Notheis, derzeit noch Stadtdirektor der Finanzen in der großen Kreisstadt Bruchsal, wird im kommenden Frühjar neuer Präsident der in Karlsruhe beheimateten Gemeindeprüfungsanstalt.

Der 53-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Graben-Neudorf begann seine Karriere bereits im zarten Alter von 14 Jahren mit einer Verwaltungslehre bei der Stadt Karlsruhe, um sich ein paar Jahre später durch ein Studium an der Fachhochschule Kehl für den gehobenen Dienst zu qualifizieren. Nach einigen Jahren Praxis in der Karlsruher Finanzverwaltung und als Kämmerer von Rheinstetten wurde Notheis ein zweiter Gang nach Kehl beschert – diesmal als einer der jüngsten Professoren im Land!

Trotz seinem Interesse für Theorie vernachlässigte er die Praxis nicht; so kam es schließlich dazu, dass er in Bruchsal die Anwendbarkeit des von ihm mitentwickelten neuen Steuerungsmodell im kommunalen Rechnungswesen ausprobieren durfte. Als Mitverfasser eines über 200 Seiten starken Leitfadens für das Neue Kommunale Haushaltsrecht hat er sich insbesondere bei den Baden-Württembergischen Regierungsinspektoranwärtern einen Namen gemacht.

Notheis, der im Privatleben ein begeisteter Fastnachter und Träger des Goldenen Löwens ist, vergisst trotz seiner steilen Karriere nicht, dass er sich seinen beruflichen Erfolg hart erarbeiten musste: „mir ist keine gebratene Taube in den Mund geflogen”, wie er sich in einem Artikel der Badischen Neuesten Nachrichten vom 27. November 2008 äußerte.


Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt.
Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*

Böser Kommentar hier? Kommentar melden.