Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Diplomarbeit “Einsatzmöglichkeiten und Nutzen von Wikis in Kommunalverwaltungen”

CD_Cover

Themen der Diplomarbeit in einer Art Tagcloud

Das Internet und die damit verbundenen Technologien unterlagen in den vergangenen Jahren einem stetigen Wandel. Am Beispiel der Online-Enzyklopädie “Wikipedia” kann sehr schön erläutert werden, wie die gemeinsame Erstellung von Inhalten durch eine virtuelle Gemeinschaft von Statten geht. Wikis stellen die technologischen Grundlagen dafür bereit. Dabei handelt es sich um eine Art Content-Management-System (CMS), das den Benutzern erlaubt, die Inhalte selbstständig, jederzeit und auf einfache Art und Weise zu erstellen und zu verändern. Die rapide wachsende Fülle von komplexen Vorschriften und die damit verbundene Rechtsprechung lassen die Anforderungen an die Beschäftigten einer Kommunalverwaltung hinsichtlich des Wissensmanagements steigen. Dies steht oftmals im Zwiespalt zur Kundenfreundlichkeit und dem Bürgerservice. Verwaltungsbereiche mit einer hohen Anzahl an Bürgerkontakten und einer ebenso großen Bandbreite an Dienstleistungen sehen sich angesichts dieser Situation vor großen Herausforderungen. Ein Wiki kann diesen Prozess unterstützen, hilft das Wissen zu generieren, zu erschließen und innovativ zu vernetzen. Ebenfalls sind weitere Einsatzmöglichkeiten denkbar.

Einsatzmöglichkeiten eines Wikis in Kommunalverwaltungen

Einsatzmöglichkeiten eines Wikis in Kommunalverwaltungen

Doch welchen Mehrwert kann ein Wiki für die öffentliche Verwaltung, insbesondere die Kommunalverwaltungen bieten? Für welche Zielgruppen kann ein Wiki überhaupt Nutzen bringen? Können Bürgerinnen und Bürger auf bestimmte Bereiche zugreifen? Können bereits vorhandene Umsetzungsbeispiele aus der Privatwirtschaft hilfreich für die Kommunalverwaltung sein? Gibt es bereits Best-Practice Beispiele?

Im Rahmen der Diplomarbeit werden mögliche (neue) Einsatzmöglichkeiten diskutiert und miteinander in Verbindung gebracht, um das Spektrum eines Wikis in der Verwaltung auszuleuchten. Ferner sind Nutzenfaktoren und Risikofaktoren hierfür dargestellt.

Wenn Sie ein PDF-Exemplar der Diplomarbeit (Stand April 2009,  Abgabedatum) erhalten möchten, schicken Sie mir bitte eine E-Mail an fs09(at)gmx.net oder schreiben Sie einen Kommentar.

42 Kommentare

  1. mabi
    geschrieben am 29. September 2009 um 17:00 Uhr | Permalink

    Ich würde mich über die Diplomarbeit freuen! Vielen Dank

  2. geschrieben am 29. September 2009 um 22:09 Uhr | Permalink

    Leider haben Sie keine E-Mail Adresse hinterlegt, sodass mir eine Zusendung nicht möglich ist …

  3. mabi
    geschrieben am 30. September 2009 um 09:18 Uhr | Permalink

    Ah, die Adresse wird nicht angezeigt, obwohl ich sie angegeben habe. Hier also jetzt im Text: mabi2000[at]yahoo.de.

    Danke nochmal!

  4. geschrieben am 1. Oktober 2009 um 18:03 Uhr | Permalink

    Hallo, ich würde gerne die Diplomarbeit zu den Wikis in den Kommunalverwaltungen lesen. Wäre es möglich, mir diese zuzusenden? Vielen Dank im voraus,

    Christian Geiger
    christian.geiger@zeppelin-university.de

  5. geschrieben am 1. Oktober 2009 um 19:13 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Geiger,

    die Arbeit ist unterwegs!

  6. G.Schrödel
    geschrieben am 7. Oktober 2009 um 10:59 Uhr | Permalink

    Das Thema der Diplom Arbeit hört sich sehr interessant an, ich würde mich freuen, wenn ich sie lesen könnte! Vielen Dank :-) (g.schroedel@gmx.de)

  7. geschrieben am 9. Oktober 2009 um 12:35 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid
    In meiner Funktion als E-Government-Verantwortlicher der Stadt Winterthur (Schweiz) beschäftige ich mich auch intensiv mit dem Einsatz von Wiki’s in einer Stadtverwaltung. An Ihrer Arbeit wäre ich sehr interssiert. Vielen Dank im Voraus. Gruss aus Winterthur

  8. geschrieben am 10. Oktober 2009 um 08:48 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Zech,

    die Arbeit ist unterwegs. Schön, wenn meine Arbeit sogar länderübergreifendes Interesse weckt :)

  9. Marc Lehrheuer
    geschrieben am 19. Oktober 2009 um 15:53 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid,

    das Thema Ihrer Diplomarbeit interessiert mich. Gerne würde ich dies als pdf lesen wollen.

    Danke und Gruß
    ml
    argonautilus4711[at]web.Deutschland

  10. geschrieben am 26. Oktober 2009 um 14:05 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid,
    ich bin in Berlin für die Steuerung der Verwaltungsentwicklung verantwortlich. Wir wollen zur Zeit die Vorschläge einer Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik über die Berliner Verwaltung 2016 “mit Leben erfüllen”. Web 2.0, Wikis usw. spielen dabei natürlich eine große Rolle. Es wäre nett, wenn Sie mir Ihre Arbeit mailen könnten.
    Besten Dank und viele Grüße aus Berlin

  11. geschrieben am 28. Oktober 2009 um 15:39 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,
    wir überlegen in unserer Gemeinde Untermünkheim derzeit auch, wie wir unsere Bürger online am Kommunalgeschehen teilhaben lassen können. Deswegen würde uns Ihre DA sehr interessieren und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen könnten. Vielen Dank schon im Voraus.
    Grüße,
    Jan Beck

  12. geschrieben am 30. Oktober 2009 um 16:43 Uhr | Permalink

    Hallo Jan,

    freut mich, dass du hier mitliest und die Inhalte dich in deiner Arbeit weiterbringen.

    Viele Grüße nach Untermünkheim
    Thorsten Koch

  13. Jens Meyer
    geschrieben am 4. November 2009 um 14:24 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid,

    ich möchte mehr über dieses Thema erfahren und würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre Diplomarbeit senden könnten.

    Vielen Dank bereits im Voraus.
    Jens Meyer

  14. Thomas Waerder
    geschrieben am 2. Dezember 2009 um 22:01 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,

    ich bin bei der Recherche zum Thema “Wikis in der Kommunalverwaltung” über diese Seite hier gestolpert und neugierig geworden. Ich würde mich über ein Exemplar Ihrer Diplomarbeit sehr freuen.

    Vielen Dank
    Thomas Waerder

  15. Sebastian Deutz
    geschrieben am 10. Dezember 2009 um 16:05 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid,

    ich möchte sehr gerne mehr über dieses Thema erfahren und würde mich über Ihre Zusendun freuen.

    Danke.
    Sebastian Deutz

  16. geschrieben am 11. Dezember 2009 um 21:31 Uhr | Permalink

    Vielen Dank für das rege Interesse. Ich freue mich natürlich auch über Ihre Erfahrungen mit Wikis und insbesondere über Hinweise / Lob / Kritik bezüglich meiner Diplomarbeit!

  17. geschrieben am 27. Oktober 2010 um 10:09 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,
    ich beschäftige mich beruflich mit dem Thema Wissensmanagement in der öV und würde mich freuen, wenn Sie mir ein Exemplar der Arbeit zumailen könnten.
    Vielen Dank.

  18. geschrieben am 2. November 2010 um 12:24 Uhr | Permalink

    Hallo,
    auch ich beschäftige mich in unserer Verwaltung mit einer besseren Öffenlichkeitsarbeit. Dazu hätte ich gern auch einmal Ihre Diplomarbeit gelesen.
    Danke im Voraus und besten Gruß aus dem sonnigen Harz
    G.K.

  19. Bastian Geske
    geschrieben am 30. November 2010 um 09:02 Uhr | Permalink

    Hallo,
    würden Sie mir bitte ebenfalls ein Exemplar der Diplomarbeit per Email schicken?

    geskeb@stadt.konstanz.de

    Vielen Dank und Grüße vom See
    Bastian Geske
    Stadt Konstanz

  20. geschrieben am 30. November 2010 um 20:30 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Geske,

    die Arbeit ist unterwegs. Viele Grüße an den See!

  21. Jasmin Zychla
    geschrieben am 4. Januar 2011 um 13:52 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmidt,

    in den letzten Wochen habe ich mich häufiger mit diesem Thema auseinandergesetzt. Ich würde mich sehr über eine Zusendung Ihrer Diplomarbeit freuen.

    JasminZychla@gmx.de

    Vielen Dank
    Jasmin Zychla

  22. Police Matti
    geschrieben am 25. Januar 2011 um 14:58 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,

    Ich würde mich auch über die Diplomarbeit freuen!

    m_police@web.de

    Vielen Dank

    MfG

    M.Police

  23. geschrieben am 25. Januar 2011 um 18:16 Uhr | Permalink

    Hallo,

    ist unterwegs per E-Mail! F. Schmid

  24. Daniela
    geschrieben am 4. März 2011 um 11:40 Uhr | Permalink

    Hallo Hr. Schmid,
    ich beschäftige mich momentan mit dem Einsatz von Wikis in Unternehmen, gerne würde ich diese lesen. Könnten Sie mir diese zu kommen lassen?
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Daniela B. (kugelfish@gmx.at)

  25. geschrieben am 4. März 2011 um 12:20 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,

    Ich würde mich auch über die Diplomarbeit freuen.
    ludwig.boehm@ingolstadt.de

    Viele Grüße aus Ingolstadt

  26. geschrieben am 4. März 2011 um 16:06 Uhr | Permalink

    Die E-Mails sind unterwegs :)

  27. Reichert
    geschrieben am 15. März 2011 um 09:36 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmidt,

    erstmal herzlichen Glückwunsch für so viel Zuspruch zu Ihrer Arbeit … und auch ich bin an einer Email mit Ihrer Arbeit sehr interessiert. Falls dies möglich ist. DANKE und weiterhin viel Erfolg.

    Grüße
    K. Reichert

  28. Reichert II
    geschrieben am 15. März 2011 um 09:39 Uhr | Permalink

    Ooooops Adresse ist ja nicht einsichtbar, also:
    reichert@creutz.net.

    Gruß Reichert

  29. geschrieben am 15. März 2011 um 11:40 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Reichert,
    eine E-Mail an Sie ist unterwegs – viel Spaß beim Lesen!


    Edit: Bekomme leider immer eine Fehlermeldung :
    *******_does_not_like_recipient./Remote_host_said:_550_
    :_invalid_address/Giving_up_on_******./

  30. Stefan Hempe
    geschrieben am 4. April 2011 um 15:57 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,

    auch wir beschäftigen uns zur Zeit mit dem Thema Wissensmanagement in unserer Verwaltung (Landkreis Diepholz). Ich würde mich daher freuen, wenn Sie mir Ihre DA mailen könnten an:

    stefan.hempe@diepholz.de

    Vorab herzlichen Dank und beste Grüße
    Stefan Hempe

  31. geschrieben am 4. April 2011 um 21:55 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Hempe,

    eine E-Mail ist bereits an Sie unterwegs!

  32. holger
    geschrieben am 9. Juni 2011 um 16:25 Uhr | Permalink

    hi,
    ich würde mich auch sehr freuen, ein exempl
    lesen zu dürfen ?
    lg

  33. geschrieben am 9. Juni 2011 um 19:12 Uhr | Permalink

    Hallo,

    ist per E-Mail unterwegs! Viele Grüße F. Schmid

  34. Pia Alke
    geschrieben am 26. September 2012 um 14:52 Uhr | Permalink

    Hallo,

    auch ich bin interessiert, ein Exemplar lesen zu dürfen.

    Vielen Dank im Voraus,
    Pia Alke

  35. geschrieben am 30. September 2012 um 18:51 Uhr | Permalink

    Hallo Frau Alke, ist unterwegs :-)

  36. Andreas schwarz
    geschrieben am 9. November 2012 um 11:52 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schmid,
    Ich arbeite in der Gemeinde Illingen, das Thema ihrer Arbeit klingt wirklich interessant, sehr gerne würde ich Ihre Arbeit lesen.
    Andreas.schwarz@illingen.de

    Beste Grüße
    Andreas Schwarz

  37. geschrieben am 9. November 2012 um 12:38 Uhr | Permalink

    Hallo Herr Schwarz,

    ist auf dem E-Mailweg an Sie unterwegs! :-) Beste Grüße F. Schmid

  38. Zaliger
    geschrieben am 22. März 2013 um 19:15 Uhr | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schmid,

    ich möchte mehr über dieses Thema erfahren und würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre Diplomarbeit senden könnten.

    Vielen Dank bereits im Voraus.
    Lubomir Zaliger
    zaliger@seznam.cz

  39. Ute Paukstadt
    geschrieben am 8. April 2013 um 19:05 Uhr | Permalink

    Guten Tag Herr Schmidt!

    Ich reihe mich in die Schlange der zahlreichen Interessenten ein. Ich freue mich, wenn Sie mir die Arbeit auch zukommen lassen können.

    Viele Grüße

    Ute Paukstadt

  40. geschrieben am 10. April 2013 um 17:24 Uhr | Permalink

    Hallo, die Exemplare sind per Mail unterwegs! :-)

  41. geschrieben am 15. Januar 2018 um 21:43 Uhr | Permalink

    I have checked your website and i’ve found some duplicate content, that’s why
    you don’t rank high in google’s search results, but there is
    a tool that can help you to create 100% unique articles,
    search for; Boorfe’s tips unlimited content

  42. geschrieben am 3. Juni 2018 um 17:33 Uhr | Permalink

    Dieta Sem Glúten De 14 Dias E 1200kcal Para Emagrecer E Perder Barriga

    Olá! E este plano não é só destinado a mulheres, foi comprovado que ele funciona
    a fim de homens também. Certo dia depois do trabalho, navegando na internet vi Projeto Fit
    60D e li vários depoimentos que me fizeram ter curiosidade de testar.
    Projeto Fit 60D é, basicamente, certa proposta de plano alimentar com a constância de 60
    dias.

    Um exemplo de agressão a sua existência é a situação da pobreza, essas pessoas
    que vivem na penúria estão morrendo rapidamente por falta de alimentos, de assistência médica
    e de condições mínimas para conservação de suas vidas, e com noticiado elevação dos preços dos alimentos volta
    às manchetes problema da fome mundial.

    A prisão produz atualmente um setor de marginalização social e tem importantes funções na manutenção e reprodução da formação social, ou quer
    seja, ao invés de a prisão reintegrar apenado ao contexto social fabrica cada vez
    mais acusável condicionando a crise carcerária que hoje vivemos.

    Nesse E-book a Julia amostra todo passo a passo que você deve continuar para perder
    peso fazendo unicamente alguns ajustes em sua alimento.
    Problemas de saúde recorrentes da má alimentação proporcionada pelos fast food em tempos
    tão frenéticos como os de hoje estão cada vez mais comuns na vida das pessoas.

    Quando falamos em dimensão sócio-educativa estamos supondo que
    apenado irá absorver através da interação social com demais sujeitos bem
    como com as pessoas envolvidas no processo de cumprimento da prestação de acolhimento
    comunidade, conhecimentos relacionados à vida, que a ele proporcionem uma
    reflexão sobre sua situação, suas responsabilidades e também possibilidades
    de mudança.

    A finalidade do princípio constitucional no comento é a de buscar qualquer acerto da pena ao crime, garantindo também
    a eficácia da sanção penal aplicada, utilizando-se um método individualizador para que condenado não sofra mais do
    que receitado no lei e possa agir seus direitos que não
    foram atingidos pela pena.

    Todas estas “tragédias” que ocorrem com os menores, em sui generis, na
    sociedade brasileira, jamais deveriam acontecer em tamanha proporção, uma vez que
    desfrutam de uma legislação Constitucional e infraconstitucional, onde principalmente
    Estatuto da Bambino e do Adolescente, traz todo certo rol de direitos e garantias fundamentais que asseguram a aba integral desses
    pequeninos, os colocando entre os indivíduos detentores de
    direitos especiais, justamente por serem mesmo especiais.

    Exclusivamente por as folga, é a sério adequado talhado a quitar a recado destinado a a
    comida nutricional das refeições, e também também a termo de acautelar qualquer exuberância excessiva de calorias, ainda que da reduzida sucção de nutrientes, Projeto Fit 60D
    é precípuo destinado a a saúde e governo do aperta-papéis abarrotado formulário.

    DICA: Inclua porções de proteínas em todas as
    refeições da sua regime para perder peso rápido.
    UNICEF, A Convenção sobre os direitos da Criança, Disponível em:
    Acesso em 02 de dezembro de 2012. Existem muitos alimentos que podem ajudar esse processamento
    de emagrecimento a ser mais rápido e eficaz, principalmente se
    você manter uma alimentação saudável, nem besteiras e guloseimas.

    Marcos Rolim ao escrever artigo “Aprisionamento e Ideologia: Limites e Possibilidades para a Reforma Prisional no Brasil” menciona que “se observa que a idéia de respeito aos Direitos Humanos dos encarcerados parece já jamais ser mais objeto da mesma consideração inclusive em países onde se consolidou uma tradição de garantismo penal”.

    modelo alimentar tempo absorvido em alimentos ricos em proteínas e consumo de alimentos ricos em carboidratos era
    bem menor, ajudando no processo de controle hormonal.
    Antes de adquirir os ebooks do Projeto Fit 60D, pensei se eu
    me encaixava no perfil. São penalmente inimputáveis os menores com 18 anos, sujeitos às atitudes
    previstas nesta Lei.

    Lições com Direito Pênalti: a Nova Parte Geral.
    referencial teórico a tornar-se utilizado e que inaugura movimento denominado humanitário”,
    lança as bases para uma reforma no Direito Penal atual no
    século XVIII. Introduzindo as penas e medidas alternativas no direito
    brasileiro (penas restritivas de direitos), que não foram pioneiras, mas seguiram tendência generalizada no Direito Penal atual.

    No Projeto Fit 60D você vai precisar apenas seguir um passo a passo aberto e
    de fácil aplicação que agora ajudou mais de 1.500
    pessoas a perderem peso rapidamente. Projeto Fit 60D funciona e é
    certo alisado alimentar muito bom. Foi muito dificil começar a minha reeducação alimentar, mas aos poucos comecei a
    gostar dos alimentos integrais, frutas e fui trocando os doces por
    iogurtes lights.

    É dever do poder público, em parceria com a agrupamento, promover a reintegração
    do ex detento ao convívio social, para que próprio sistema
    penal possa atingir as suas finalidades de ressocialização.
    Muito famosa cerca de os artistas de Hollywood, a dieta da papinha de nenê pede que você coma
    vários potes de papinhas e a noite coma alimentos
    que tenha pouquíssimas calorias. http://www.cpttg.com/phpinfo.p.....%3C%2Fa%3E


Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt.
Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*

Böser Kommentar hier? Kommentar melden.