Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Archiv des Themas Seminararbeit:

Praktisches Proseminar: “NATO gestern, heute und morgen”

Die Hochschule bietet die Möglichkeit über den Tellerrand zu schauen. Diese Chance nutzen 10 Studierende zum Thema “NATO gestern, heute und morgen.”

Dazu gehören sieben Männer und drei Frauen.

Warum befassen sich Studierende mit solch einem Thema? Die Spannbreite ist sehr weit. Angefangen davon, dass zwei selbst schon vor ihrer Studentenzeit beim Militär gearbeitet haben, und sich deswegen nochmals aus einer anderen Perspektive mit dem Thema beschäftigen wollen, bis zu denjenigen, die noch in keiner Weise direkt mit dem Thema konfrontiert wurden, aber davon ausgehen, dass man sich mit dem Thema NATO unbedingt ernsthaft und kritisch auseinandersetzen muss.                             

Nicht ganz einfach ist es Material zum Thema NATO zu bekommen. Denn zu einer kritischen Auseinandersetzung gehört es verschiedene Ansichten zu hören und diese zu bearbeiten.

Ein interessanter Aspekt ist, wie denkt die NATO selbst über sich nach. Wie sieht sie sich. Hierzu hat die NATO im Hauptquartier in Brüssel den Studierenden angeboten, über eine Videokonferenz Frage und Antwort zu stehen. Weiterlesen »

Wissenschaftlich Arbeiten-Schritt für Schritt

Langsam sieht man sie wieder. Die Köpfe, wie sie anfangen zu rauchen und zu schwitzen. Der Grund: Die Diplomarbeit, kurz auch DA. Übel beschimpft, und nach Meinung des ein oder anderen, total überflüssig. Die Gliederung will gemacht werden, die Stoffsammlung läuft in hohen Touren und  nebenbei gibt es auch noch sowas wie Unterricht. Damit aber auch der Kühlste nicht den Kopf verliert, gibt es hier ein paar kleine Anregungen für einen “stressfreieren Ablauf”. Weiterlesen »

Kinder- und Jugendbeteiligung in Theorie und Praxis

Nach dem Lexikon bedeutet Bürgerbeteiligung „die Beteiligung (“Partizipation”) der Bürgerschaft an politischen Entscheidungen”. Dies ist eine sehr weite Definition. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass Kinder und Jugendliche keine Bürger im engeren Sinn sind. Auch sie sind eine wichtige, gleichberechtigte und selbstständige Bevölkerungsgruppe unserer Gesellschaft und sollten an politischen Entscheidungen beteiligt werden. Auf Grund ihres Alters und ihrer Interessen sollten die jungen Erwachsenen auf besondere Weise beteiligt werden. Ob die Partizipation von Kinder und Jugendlichen sinnvoll und durchführbar und wenn ja wie durchführbar ist, soll in diesem Beitrag untersucht werden.

Weiterlesen »

Die Finanzierung des Alters

Meine Kollegin Kathrin Strobel und ich haben im Rahmen des Wahlpflichtfaches Wirtschaft und Finanzen das Thema „Die Finanzierung des Alters – Lage, Problematik und Lösungsansätze in der Renten – und Pflegeversicherung” bearbeitet. Falls jemand sich für das Thema interessiert oder vielleicht im Anschluss an unser Studium eine Angestelltenstelle annehmen wird und einen Überblick über das Thema bekommen möchte, kann sich hier die Präsentation anschauen.

Es wird kurz auf den geschichtlichen Hintergrund eingegangen. Danach wird die Gesetzliche Rentenversicherung sowie die Pflegeversicherung vorgestellt und die Finanzierung beider Systeme dargestellt. Des Weiteren werden mögliche Lösungsansätze für die aus den Systemen hervorgehenden Probleme aufgezeigt. Die Arbeit wurde als Leistungsnachweis erbracht und mit 15 Punkten von Prof. Dr. Jörg Meuthen bewertet.

Weiterführende Weblinks: Lawblog, Readers Edition und Politikblog.

Vorschlag – Seminararbeiten vorstellen…

So, es gibt je bereits die Initiative, dass die Diplomarbeiten vorgestellt werden.
Es wäre aber sicher auch interessant, wenn die Seminararbeiten ebenfalls vorgestellt werden würden.
Daher mein Vorschlag an alle “Einser” – macht auch mit und zeigt uns, was ihr so für Themen hattet….