Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Archiv des Themas Publikation:

Beschaffung von Open Source Software für Behörden und öffentliche Einrichtungen

Wie können IT-Beschaffer in der öffentlichen Verwaltung beim Vergabeprozess in Sachen Open Source rechtssicher vorgehen? Antworten auf diese und viele anderen Frage(n) will praktisch und konkret der vor rund einer Woche veröffentlichte Praxisratgeber „Handreichungen zur Nutzung der EVB-IT beim Einsatz von Open Source Software“ geben, Untertitel „Beschaffung von Open Source Software für Behörden und öffentliche Einrichtungen“. Unter anderem bietet der Autor Till Jäger in diesem Praxisratgeber praktikable Lösungen durch konkrete Formulierungsvorschläge an. Für alle, die sich noch auf der CeBIT herumtreiben: Der Praxisratgeber ist dort auf dem Stand der OSB Alliance im Open Source Park in Halle 6, Stand E16 (221), erhältlich. Für alle, die lieber das schöne Wetter genießen: Es gibt den Praxisratgeber auch zum Download.

Finanzmanagement im öffentlichen Sektor – Budgets, Produkte, Ziele

Dieses Fachbuch erschien in der 3. Auflage im Okt. 2013. Autoren sind Hans-Jürgen Bals, Universität Potsdam und Edmund Fischer, Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl.

Buchbesprechung – Inhalt

1. Das Steuerungskonzept
2. Die Budgetierung
3. Vom kameralen Haushalt zum Produkthaushalt
4. Steuerung der Vorleistungen und der Gemeinkosten
5. Wettbewerb und Haushaltssteuerung
6. Warum moderne Haushaltssteuerung ein neues Rechnungskonzept erfordert?
7. Stellung der Kosten- und Leistungsrechnung
8. Controlling und Berichtswesen
9. Produkthaushalt und strategische Steuerung

Weiterlesen »

Neue Daten zur Kindertagesbetreuung – Bericht 2013

Aktuelle Trends in der Kindertagesbetreuung verzeichnet der jüngst herausgegebene Bericht des KVJS-Landesjugendamtes zu „Bestand und Struktur der Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg – Ergebnisse der Erhebung zum Stichtag 01.03.2013“. Die vorliegende Veröffentlichung ist bereits die achte Fortschreibung der vom KVJS-Landesjugendamt mit den Daten aus dem Jahr 2005 begonnenen Berichterstattung.

Alles lesen >>>

Studie: Kommunale Beschaffung im Umbruch

Angestoßen durch neue Regelungen auf europäischer Ebene befindet sich das Vergaberecht der Bundesländer und somit die rechtliche Grundlage für das Beschaffungswesen der Kommunen im Umbruch. Beim Einkauf der öffentlichen Hand sollen nun Nachhaltigkeitsaspekte, die über rein ökonomische Kriterien hinausgehen, stärker Berücksichtigung finden. Soweit die Intention des Gesetzgebers. Doch wie sieht die gelebte Praxis aus? Um diese Frage zu beantworten, hat das Institut für den öffentlichen Sektor in Kooperation mit der KPMG die Gebietskörperschaften untersucht, auf die das größte öffentliche Beschaffungsvolumen in Deutschland entfällt: die Kommunen.

Alles lesen >>>

Neues Diskussionspapier “Das SGB VIII mit KostenbeitragsV”

Und ein neuer Streich: Die Erst-Auflage erschien unter dem Titel: Das SGB VIII nach dem KICK mit KostenbeitragsV (Kehler Diskussionspapier 2005,5). Die Folge-Auflagen erschienen als Diskussionspapiere 2007,1 und 2009,4 sowie 2013,2. Und nun gibt es mit der Diskussionspapier-Nummer 2014,1 abermals eine aktualisierte Ausgabe davon, mit leicht variiertem Titel. Die Rede ist von Peter-Christian Kunkels Das SGB VIII mit KostenbeitragsV. Dass das Diskussionspapier schon unter der Nummer 2014,1 firmiert, ist leicht zu erklären: Die Kehler Hochschuldruckerei ist ab übermorgen in „Betriebsferien“ und wird die Druckversion erst in 2014 herstellen können…

Zum Volltext des Diskussionspapiers >>>

Neues Diskussionspapier: „Jugendhilfe an der Schule“

Im  Rechtsstaat (Art. 20, 28 GG) können Aufgaben von der öffentlichen Verwaltung nicht beliebig wahrgenommen werden, sondern nur nach dem Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, d. h. nach Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes . Dies gilt im Sozialleistungsbereich nicht nur für Eingriffe, sondern auch für Leistungen (§ 31 SGB I).  Schulsozialarbeiter können daher nicht tun, was ihnen sinnvoll erscheint, sondern nur das, was in einem Gesetz als Aufgabe normiert ist.

Alles lesen >>>

Die Hochschule zum Lernraum entwickeln

Das Thema “Lernraum Hochschule” rückt seit einigen Jahren immer mehr in den Fokus der Hochschulen – sei es im Zuge der Studienqualitätsdebatte, eines möglichen Standortvorteils im Wettbewerb der Hochschulen oder als täglich wahrgenommener Mangel aus Sicht der Studierenden. Lernraum ist Schlagwort und Desiderat zugleich und weit mehr als eine stylische Lounge oder ein hochtechnisierter Gruppenarbeitsraum.

Alles lesen >>>

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 Next