Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Archiv des Themas Politik:

Wehrungerechtigkeit – eine notwendige Folge der Wehrpflicht?

Dr. Glenewinkel und Norman Liebing

Dr. Glenewinkel und Norman Liebing

Am Mittwoch, den 20.05.2009, fand die nunmehr vierte Veranstaltung im Rahmen des Studium Generale statt, welche gemeinsam vom Politikreferat und der LHG Kehl organisiert wurde. Als Referent konnte Herr Dr. Werner Glenewinkel, Lehrbeauftragter für Staatrecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung NRW und Vorsitzender der Zentralstelle für Recht und Schutz der Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen e.V., gewonnen werden.

Weiterlesen »

„Journalisten schlachten nicht einfach”

podium-51„Presse(macht) und Bürgermeister”, so der Titel einer Podiumsdiskussion an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl zum Verhältnis zwischen Medien und Bürgermeistern. Dabei wurde schnell deutlich: Christa Fischer, Schriftstellerin und Moderatorin der Diskussion, stand mit ihren provozierenden Thesen schnell alleine da. Weder der Tübinger Professor Hans-Georg Wehling, noch der Chefredakteur der Mittelbadischen Presse, Jürgen Rohn, noch Renchens Bürgermeister Bernd Siefermann und auch nicht der Rektor der Hochschule Kehl, Paul Witt, teilten ihre Meinung, dass Journalisten in der Regel mit der Berichterstattung nichts anderes im Schilde führten, als Bürgermeister abzuschießen.
„Nur Skandale bringen Quote und Auflage”, so Fischer. Weiterlesen »

Frau OB a.D. Beate Weber im „studium generale”

„Die Integration und die Auswirkungen auf die Kommunen”

Prorektor Prof. Dr. Martens und Frau OB a.D. Beate Weber

Prorektor Prof. Dr. Martens und Frau OB a.D. Beate Weber

Auf einer weitere Veranstaltung der „studium generale”-Vortragsreihe an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, referierte Frau Oberbürgermeisterin a.D. Beate Weber. Ihr Thema war „Die Integration und die Auswirkungen auf die Kommunen”. Nach der Begrüßung durch den Prorektor Prof. Dr. Martens und Norman Liebing, dem Vorsitzenden des Politikreferates der Hochschule und der LHG Kehl, erläuterte Frau Weber zunächst einige mögliche Gründe für Migration, um mit einer persönlichen Definition des Wortes „Integration” anzuschließen. Weiterlesen »

Das ist doch der Gipfel!

Logo des NATO- Gipfels (Quelle: http://www.nato.int/)

Logo des NATO-Gipfels (Quelle: http://www.nato.int/)

Der am kommenden Wochenende stattfindende NATO-Gipfel zum 60 jährigen Bestehen des Bündnisses wirft seine Schatten voraus. Die Hochschule Kehl befindet sich zwar nicht in der unmittelbaren Sicherheitszone, jedoch ist mit Einschränkungen und Auswirkungen gerade im Pendlerverkehr zu rechnen. Seit zwei Wochen wurden auch die Grenzkontrollen nach Frankreich wieder eingesetzt. Hochsicherheitszonen insbesondere um die wohl symbolträchtige Fotobrücke, die Passerelle des deux Rives und zugeschweißte Kanaldeckel runden die Szenerie ab.

Auch die Hochschule Kehl hat ihre Konsequenzen aus dem bevorstehenden Ereignis Weiterlesen »

NATO-Gipfel in Kehl

800px-flag_of_nato_svg6Noch zwei Tage. Der NATO-Gipfel wirft seine langen Schatten voraus. Die Anzahl der Halteverbotsschilder hat deutlich zugenommen und die Menge der Polizeifahrzeuge im Straßenbild hat sich sichtbar erhöht.
Für Außenstehende im Rest unserer Republik ist dieser „Gipfel” so weit entfernt wie der Gipfel der Zugspitze von der norddeutschen Tiefebene. Wer möchte, kann sich die Veranstaltung bequem vom Fernsehsessel aus ansehen, doch für die Menschen an den Tagungsorten, die von den Sicherheitsmaßnahmen bereits im Vorfeld der Tagung betroffen sind, gibt es zum Teil erhebliche Einschränkungen.

Weiterlesen »

Demographischer Wandel als Herausforderung für die Verwaltung

bild11

Claudia Hübner

„Warum soll es nicht möglich und normal sein, dass die jungen Menschen von heute schon während ihrer Studienzeit Kinder in die Welt setzen?” Mit dieser Aussage hatte Claudia Hübner, die Staatsrätin der baden-württembergischen Landesregierung für Demografischen Wandel und für Senioren das Schmunzeln der Studierenden der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl herausgefordert. Die Staatsrätin machte anlässlich ihres Besuchs im Ortenaukreis an der Hochschule Kehl einen Zwischenstopp, um mit den künftigen Führungskräften in der öffentlichen Verwaltung über die Herausforderung durch den demographischen Wandel und die zunehmende Alterung der Bevölkerung im Land zu diskutieren und diese rechtzeitig für das Thema zu sensibilisieren. Weiterlesen »

Finanzminister Willi Stächele an der Hochschule Kehl

staechele2

von links nach rechts: Kanzler Arnold Heitz, Dekan Fakultät 2 Prof. Dr. Aribert Kopnarski, Rektor Prof. Paul Witt, Finanzminister Willi Stächele

Erstmals als baden-württembergischer Finanzminister hat sich Willi Stächele dieser Tage an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl über den aktuellen Stand der Dinge informiert. Zunächst suchte der Minister im Foyer der Hochschule das persönliche Wort mit den dort anwesenden Studierenden, Mitarbeitern und Professoren. Anschließend erörterte er Weiterlesen »

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next