Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Archiv des Themas Politik:

Studium Generale: “Demokratie und Finanzkrise”

Am heutigen Mittwoch referiert Herr Klaus-Peter Willsch (MdB) um 18 Uhr in der Aula der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl über das Thema “Demokratie und Finanzkrise”.

Er wird in seinem Vortrag unter anderem auf die Griechenland-Hilfe, den Fraktionszwang und die Unabhängigkeit des Mandats im Bundestag eingehen.

Herr Willsch ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages und war zuvor Bürgermeister im hessischen Schlangenbad. Er ist seit 2002 Mitglied im Haushaltsausschuss und somit bestens mit der Materie Finanzkrise und dem Euro-Rettungspaket vertraut.

Wir dürfen also auf einen interessanten und sehr aktuellen Vortrag gespannt sein!

Synopsen zu den neuesten Änderungen im Hartz-IV-Bereich

Seit heute (25. 3. 2011) ist “Die Hartz-IV-Synopse. Mit allen Änderungen durch die Bundesratsbeschlüsse vom 25. Februar 2011″, zusammengestellt von mir, erhältlich.

Das Werk mit der ISBN 978-3-8329-6611-9 aus dem Nomos-Verlag kostet 19 Euro (bzw. für Mitglieder des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 16 Euro) und kann zum Beispiel auf der Seite des Nomos-Verlages bestellt werden.

Der alte Text dieser Meldung lautete:

“Die vom BVerfG zum 31. 12. 2010 verlangte “Hartz-IV-Reform” nimmt nun Formen an. Die Synopse der wichtigsten geänderten Vorschriften (SGB II, Alg II-V, SGB XII, RBEG) erleichtert den Umgang in der Übergangszeit. Es finden sich Synopsen “alt>neu”, sortiert nach der bis 31. 12. 2010 geltenden Rechtslage, und Synopsen “neu>alt”, sortiert umgekehrt, nach der geplanten Rechtslage. Die Synopsen berücksichtigen alle Dokumente bis zur Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses vom 23. 2. 2011 (BT-Drucks. 17/4830). Bundestag und Bundesrat haben diese Beschlussempfehlung am 25. 2. 2011 angenommen.

Die Synopsen von SGB II, Alg II-V, SGB XII und RBEG werden in ihrer Rohfassung (kleinere, rechtlich unbedeutende Fehler sind leider noch enthalten) hier auf Verwaltung.modern@Kehl im PDF-Format zur Verfügung gestellt:

Synopse.Grundsicherung.Alt_Neu.2

Synopse.Grundsicherung.Alt_Neu.2.2

Synopse.Grundsicherung.Neu_Alt.2

Synopse.Grundsicherung.Neu_Alt.2.2

Synopse.Regelsatzermittlung

Synopse.Sozialhilfe.Alt_Neu

Synopse.Sozialhilfe.Neu_Alt

Anfang April erscheinen die überarbeiteten, korrigierten und vervollständigten Synopsen bei Nomos als Buch, das Sie im Nomos Online-Shop vorbestellen können.”

Praktisches Proseminar: “NATO gestern, heute und morgen”

Die Hochschule bietet die Möglichkeit über den Tellerrand zu schauen. Diese Chance nutzen 10 Studierende zum Thema “NATO gestern, heute und morgen.”

Dazu gehören sieben Männer und drei Frauen.

Warum befassen sich Studierende mit solch einem Thema? Die Spannbreite ist sehr weit. Angefangen davon, dass zwei selbst schon vor ihrer Studentenzeit beim Militär gearbeitet haben, und sich deswegen nochmals aus einer anderen Perspektive mit dem Thema beschäftigen wollen, bis zu denjenigen, die noch in keiner Weise direkt mit dem Thema konfrontiert wurden, aber davon ausgehen, dass man sich mit dem Thema NATO unbedingt ernsthaft und kritisch auseinandersetzen muss.                             

Nicht ganz einfach ist es Material zum Thema NATO zu bekommen. Denn zu einer kritischen Auseinandersetzung gehört es verschiedene Ansichten zu hören und diese zu bearbeiten.

Ein interessanter Aspekt ist, wie denkt die NATO selbst über sich nach. Wie sieht sie sich. Hierzu hat die NATO im Hauptquartier in Brüssel den Studierenden angeboten, über eine Videokonferenz Frage und Antwort zu stehen. Weiterlesen »

Aus den Erfahrungen anderer lernen – Zum Thema Doppik – Kameralistik bei den Gemeinden

1.) Die Doppik führt nicht zu mehr Transparenz

Dazu heißt es im Bericht: Der durchschlagende Erfolg steht noch aus – Städte- und Gemeinderat  NRW 04/ 2010 S. 6.

„ Wer heute gefragt würde, ob das NKF (Neues kommunales Finanzwesen) zu einer neuen Kultur der Steuerung geführt hat, müsste dies wohl eher verneinen. Bereits die Erwartung, dass ein NKF-Haushalt für das durchschnittliche Ratsmitglied verständlicher und besser handhabbar ist als die Haushalte alter Prägung, hat sich nicht erfüllt.“

Hier zeigt sich, dass die Reform in ihrem zentralsten und wichtigsten Punkt, nämlich mehr  Transparenz für die Entscheider, die vom Volk gewählten Vertreter zu erreichen,  gescheitert ist. Weiterlesen »

Stuttgart 21 – lessons learned? – Methodische und politische Optimierungs-Möglichkeiten

Podiumsdiskussion im Studium Generale am Mittwoch,  den 19. Januar 2011 zum milliardenschweren politischen Topthema in Baden-Württemberg

Im Rahmen des Studium Generale lädt die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl am Mittwoch, den 19. Januar 2011 um 19:00 Uhr  in die Aula der Hochschule öffentlich ein. Stuttgart 21 – lessons learned? – Methodische und politische Optimierungs-Möglichkeiten, wird das Thema der Abschlussveranstaltung des Studium Generale im Wintersemester 2010/2011 sein.

Alle Zuhörer dürfen hierbei auf eine interessante Podiumsdiskussion zum politischen Topthema der vergangenen Monate “Stuttgart 21″ gespannt sein.

Nach einem kurzen wissenschaftlichen Eingangreferat , werden die Vertreter der im Stuttgarter Landtag vertretenen Parteien die Möglickeit erhalten, vor dem Nachwuchs unseres Landes und allen anderen Interessierten, ein 15-20 minütiges Statement zu Stuttgart 21 zu halten. Im Anschluss wird eine Podiumsdiskussion mit den Vertretern der Parteien stattfinden.

Das Eingangsreferat wird von Prof. Dr. Dieter Kiefer gehalten, der im Anschluss auch die Moderation der Podiumsdiskussin übernehmen wird. Prof. Dr. Kiefer ist langjähriger Dozent der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl und ehemaliger Direktor beim Rechnungshof Baden-Württemberg.

Als Vertreter der Grünen hat unter anderem der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer seine Anwesenheit an der Veranstaltung zugesagt. Neben OB Palmer, der bereits im März 2010 im Rahmen eines Vortrags Gast an unserer Hochschule war, dürfen wir auf jeden Fall auch auf die Vertreter der anderen Fraktionen gespannt sein !

Bitte beachten Sie das die Anfangszeit erst um 19:00 Uhr ist. Die Veranstaltung des Studiums Generale ist öffentlich, auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen.

Wettbewerb – Karikaturen zum Beamtentum


Karikatur: Fritz  Wolf

Ran an die Feder!

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums unseres Hochschulmagazins KLARTEXT wollen wir auch Sie einbinden:

Beamtenwitze und Karikaturen gibt es viele. Doch nun sind Sie und Ihr zeichnerisches Talent gefragt!

Schicken Sie mir Ihre Karikaturen, die zeigen, was Sie und andere über sich als Beamte denken. Schließlich ist es doch am schönsten, wenn man auch über sich selbst lachen kann…

Die besten Entwürfe werden in der Jubiläumsausgabe des KLARTEXT abgedruckt und mit Sachpreisen prämiert.

Lassen Sie sich doch über die Weihnachtsferien ein wenig inspirieren und schicken Sie mir Ihre kreativen Werke.

Bedingungen:

-          Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer kann mehrere Motive einreichen

-          Kurze inhaltliche Kommentierung der Arbeit

Sie können mir die Entwürfe per Mail zusenden an:

presse@hs-kehl.de,

in mein Postfach neben der Druckerei legen „Pressestelle/Schmidt“

oder über den Postweg an:

Hochschule Kehl

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vanessa Schmidt

Kinzigallee 1

77694 Kehl)

Einsendeschluss ist der  01. März 2011

Ich freue mich auf Ihre Entwürfe!

Vortrag über Moldawien

Durch Initiative der Jungen Europäer – JEF Kreisverband Kehl findet am Montag, 13.12.2010 um 20.00 Uhr an der Hochschule Kehl ein Vortrag über Moldawien statt.

Referent ist Herr Martin Renner (Assistent von Rainer Wieland, MdEP), der Moldawien bereist und sich in verschiedenen Veröffentlichungen ausgiebig mit diesem südosteuropäischen Binnenstaat beschäftigt hat.

Die politische Situation in Moldawien, die Annährung an die EU und die Wege zur Förderung der Zivilgesellschaft sind Themen des Vortrags über eines der ärmsten Länder Europas und unseren Nachbarn an der Grenze der Europäischen Union.

Wir dürfen somit auf einen interessanten Vortrag gespannt sein!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next