Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Archiv des Themas Kultur:

Wettbewerbsrunde “Kinder zum Olymp” startet am 1. Oktober

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! ruft die Kulturstiftung der Länder jedes Jahr bundesweit zu einem Wettbewerb für Kultur und Schule auf. Kinder und Jugendliche sollen in der Schule die Möglichkeit erhalten, sich aktiv in kulturellen Projekten zu engagieren und eigene künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Kinder zum Olymp! sucht nicht nur Einzelprojekte, sondern möchte darüber hinaus die Schulen mit dem überzeugendsten Kulturprofil auszeichnen.

Alles lesen >>>

Umfrage zur Kultur Europas

Sie hat nun „Halbzeit“: die Umfrage des Goethe-Instituts darüber, was die Europäische Kultur ausmacht (oder gar: die Europäische Leitkultur? ;-)
Unter dem Namen „Europa-Liste“ haben Interessenten noch bis zum 19. Mai Gelegenheit, ihre Sicht zur Kultur Europas zu beschreiben – mit Antworten auf insgesamt 17 verschiedene Fragen. Die Ergebnisse sollen ab Mitte Juni vorgestellt werden, werden anschließend von prominenten Persönlichkeiten und der Netzgemeinschaft kommentiert und ab Herbst von ausgewählten Jugendlichen kreativ umgesetzt. Eine Abschlusskonferenz mit Intellektuellen, Künstlern, Politikern und den Teilnehmern der Workshops rundet das Projekt im Frühjahr 2014 ab.

Zur Umfrage: http://www.goethe.de/ins/be/prj/eli/deindex.htm?wt_sc=europaliste

Kongress zur Qualität kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche

Seit 2011 erhalten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neben ihrem monatlichen Regelbedarf im „Bildungspaket“ Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft. Doch wie sehen gute Projekte und geeignete Strukturen zur kulturellen Bildung von Kindern und Ju­gendlichen aus? Ist die Qualität von kultureller Bildung messbar? Diese und andere Fragen nach den Eigenschaften kultureller Bildungsangebote stellt der 6. Kongress Kinder zum Olymp! der Kulturstiftung der Länder mit dem Thema Perfekt? Zur Qualität kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche. Der Kongress findet am 13. und 14.06.2013 in Hannover statt. Geboten werden soll ein Forum für Präsentation und Diskussion zwischen den Akteuren der kulturellen Bildung aus Schule, Kita und Elternhaus, Kunst und Kultur, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 € (ermäßigt: 40 €), eine Anmeldung  muss bis zum 7. Juni 2013 über die Website: www.kinderzumolymp.de erfolgen.

Tom Cruise und Co. – Prominente im Dienst der Scientology

Die CSI Miami-Darstellerin Sofia Milos beim ARD-Flaggschiff Tatort, John Travolta bei „Wetten dass…“, der aus der „Lindenstraße“ bekannte Schauspieler Franz Rampelmann als Wahlkampfstar der Partei „Die Grünen“, Tom Cruise als Gast des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Solche Auftritte prominenter Scientologen lösen in Deutschland immer wieder hitzige Debatten aus.

Für Regierungen, Behörden und Parteien, aber auch für Fernsehanstalten, Journalisten und Veranstalter wirft die Mitgliedschaft bekannter Künstler bei Scientology[1] besondere Fragen auf: Sind prominente Scientologen Gallionsfiguren einer verfassungsfeindlichen Organisation, die diese bewusst zu Werbezwecken einsetzt? Was fasziniert Künstler an Scientology? Wer gehört eigentlich alles zu der Vereinigung? Und wie soll man damit umgehen? Weiterlesen »

Diplomarbeit: “Ehrenamt in der Kulturarbeit”

“Bei uns ist ja eh nichts los” -  wie oft hört man vorallem jüngere Menschen sich darüber beschweren, dass es in ihrer Heimatstadt zu wenig kulturelle Freizeitangebote gibt? Aber warum nicht einfach selber etwas auf die Beine stellen? Mit meiner Diplomarbeit möchte ich jedermann dazu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren

In meiner Praxiszeit bei der Stadt Bad Rappenau war ich an der Organisation und Durchführung der Austellung “Hundertwasser – Das Jugendwerk” anlässlich des 80. Geburtstag von Friedensreich Hundertwasser beteiligt. Da eine solche Ausstellung ohnehin schon mit sehr hohen Kosten verbunden ist, konnten wir mit dem Einsatz Ehrenamtlicher wenigstens die Personalkosten gering halten. Weiterlesen »

Wettbewerb – Karikaturen zum Beamtentum


Karikatur: Fritz  Wolf

Ran an die Feder!

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums unseres Hochschulmagazins KLARTEXT wollen wir auch Sie einbinden:

Beamtenwitze und Karikaturen gibt es viele. Doch nun sind Sie und Ihr zeichnerisches Talent gefragt!

Schicken Sie mir Ihre Karikaturen, die zeigen, was Sie und andere über sich als Beamte denken. Schließlich ist es doch am schönsten, wenn man auch über sich selbst lachen kann…

Die besten Entwürfe werden in der Jubiläumsausgabe des KLARTEXT abgedruckt und mit Sachpreisen prämiert.

Lassen Sie sich doch über die Weihnachtsferien ein wenig inspirieren und schicken Sie mir Ihre kreativen Werke.

Bedingungen:

-          Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer kann mehrere Motive einreichen

-          Kurze inhaltliche Kommentierung der Arbeit

Sie können mir die Entwürfe per Mail zusenden an:

presse@hs-kehl.de,

in mein Postfach neben der Druckerei legen „Pressestelle/Schmidt“

oder über den Postweg an:

Hochschule Kehl

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vanessa Schmidt

Kinzigallee 1

77694 Kehl)

Einsendeschluss ist der  01. März 2011

Ich freue mich auf Ihre Entwürfe!

Finissage des Künstlers Heiko Kurz

Mit dem „Eigenen Neu“ den eigenen Weg finden. So könnte man die Kunst von Heiko Kurz zusammenfassen. Bis zur Finissage am 30. Juni konnten ein Querschnitt aus seiner Arbeit der letzten vier Jahre im Foyer der Hochschule Kehl beäugt werden. Mit einem Glas Wein wurde Kurz mit seiner Ausstellung verabschiedet. „Es hat sich für mich sehr gelohnt, auch finanziell“, so Kurz während der Abschlussveranstaltung, der sich bei der Hochschulleitung und dem Organisationsteam um Professor Dr. Franz Thedieck für die Möglichkeit einer Ausstellung herzlich bedankte. „Ich habe mich hier gleich wohl gefühlt“, freut sich Kurz: „Es wäre schön, wenn ich wieder mal hier ausstellen könnte.“ Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 Next