Verwaltung.modern

Was passiert in der öffentlichen Verwaltung?

Bachelorauftakt – die zweite Generation

img_3313An diesem Montag haben  fast 300 neue Studierende ihr Bachelorstudium an der Hochschule Kehl begonnen. Die “Frischlinge” sind insgesamt erst die zweite Generation von Bachelorstudenten in Kehl    und wurden am Montagmorgen vom Rektor der Hochschule, Prof. Paul Witt, in der Aula begrüßt.  Er legte den neuen Studierenden ans Herz, den neuen Lebensabschnitt mit Schwung und Euphorie anzugehen. Sie sollten die Chance nutzen, ihren Horizont auch über den Studienbetrieb hinaus z. B. in den verschiedenen Studierendenorganisationen zu erweitern.

img_33051Zugleich mahnte Witt an, zielorientiert zu studieren. Auch wenn die Berufsaussichten für die neuen Bachelor nach wie vor glänzend seien, müssten sich die Studierenden ran halten um einen guten Abschluss zu machen. Auch Prorektor Prof. Dr. Kay-Uwe Martens ging auf diesen Punkt ein und meinte: “Der Studienstress lässt sich durch eine kontinuierliche Planung des eigenen Ablaufs eindämmen und in machbaren Grenzen halten.”

Neben einigen Nachteilen wie zum Beispiel die angespannte Situation der Räumlichkeiten an der Hochschule Kehl gibt es für die neuen Studierenden aber natürlich auch einen entscheidenden Vorteil. Durch die Anpassung an das im Bologna-Prozess europaweit vereinheitlichten Studiensystems wird der neue Bachelorabschluss in Zukunft z. B. leichter an externen Hochschulen anerkannt werden. So wird es für die Studierenden der HS Kehl zukünftig einfacher werden, im Anschluss noch ein artverwandtes Masterstudium abzuschließen.

bachelor_2009Begleitet wurde der Eröffnungstag für die neuen Bachelorstudierenden von einem Infomarkt im Foyer der Hochschule. Hier präsentierten sich neben den verschiedenen Studierendenvertretungen auch verschiedene Einrichtungen der Hochschule sowie das Studentenwerk Freiburg, der Verband der Verwaltungsbeamten oder auch das Tourismusbüro der Stadt Kehl. Der erste Tag an der Hochschule klang dann mit einem großen Begrüßungsfest im Foyer der Hochschule aus, bei dem viel Raum für den Erfahrungsaustausch zwischen „alten Diplom-Hasen”, dem  allerersten Bachelorjahrgang  und den Neuankömmlingen bestand.


Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt.
Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*

Böser Kommentar hier? Kommentar melden.